Gütertrennung und Zugewinnausgleich – Wer kriegt was und wieviel?

Montag, 10.11.2014 19:30 Uhr
Zugewinnausgleich und Gütertrennung und deren Auswirkungen bei einer Scheidung werden ausführlich erläutert
Kontaktstelle: Frankfurt am Main
Art: Vortrag
Beginn: 19:30 Uhr
Referat
• Vera Knatz (Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Erbrecht)
Veranstaltungsort
Bürgerhaus Saalbau Bornheim
Clubraum 2 oder 3
Arnsburger Straße 24
60385 Frankfurt
Anfahrt: U-Bahn Linie 4, Haltestelle Höhenstraße, Ausgang „Saalbau“
Parken: Preiswerte Parkplätze im Tiefgeschoss des Bürgerhauses
Weitere Informationen
Zugewinnausgleich bei Scheidung – was bleibt am Ende wirklich?

Wenn Paare heiraten und nichts anderes festlegen, tritt automatisch der Güterstand der „Zugewinngemeinschaft“ in Kraft. Welche Konsequenzen das hat, das erläutert dieser Vortrag. Im Falle einer Scheidung geht es darum, das während der Ehe gemeinsam erwirtschaftete Vermögen – aber auch die Schulden – aufzuteilen. Die Berechnung des Zugewinnausgleichs erscheint in der Theorie sehr einfach, es erweist sich in der Praxis jedoch oft als sehr schwierig, die Vermögenswerte zu „entflechten“, die im Lauf der gemeinsamen Ehejahre zusammengekommen sind.

Können sich die ehemaligen Partner nicht einigen, muss das Gericht den Zugewinnausgleich entscheiden.

Wie werden Schenkungen oder Erbschaften behandelt? Wie ist Miteigentum auseinanderzusetzen und inwieweit entstehen Nutzungsentschädigungsansprüche bei Mitnutzung von Eigentum des anderen Ehegatten? Der Vortag wird all diese Themen und außerdem natürlich Anfangs- und Endvermögen und Verjährungsfristen zum Gegenstand haben.

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü
Call Now Button